Vorstand Agenda21

Mitgliederversammlung „Agenda 21 der Stadt Hennef (Sieg) e.V.“

Am Donnerstag, den 23.01.2020, fand ab 19:05 Uhr die 10. Mitgliederversammlung des Vereins statt. Nachfolgend finden sich Auszüge aus dem Protokoll der Sitzung:

Berichte:
TOP 4: Rechenschaftsbericht des Vorstands (Vorsitzende, Kassenführerin)
Die Vorsitzende Frau Osterhaus –Ehm berichtet aus dem vergangenem Jahr und fasst die Aktivitäten des Vereins zusammen:
- Jahresthema Mikroplastik (Vortrag, Filmvorführung „A plastic ocean, Antragstellung (siehe TOP 9)
- Sommerfest mit Führung zur Borkenkäferproblematik
- 5 Vorstandssitzungen.

TOP 5: Berichte aus den Arbeitsgruppen

AK Fairer Handel:
Frau Flintermann berichtete aus dem AK Fairer Handel; Rückblick und Vorschau sind als Informationen auf der Internetseite-Arbeitsgruppe Fairer Handel eingestellt.

AG Klimaschutz:
Herr Dr. Sasse fasst die Aktivitäten der Arbeitsgruppe Klimaschutz zusammen:
- Teilnahme an Hennef macht Mobil
- Vortrag von Herrn Limper zu Photovoltaik
- 6 Treffen
- zukünftige mögliche Themenbereiche:
-- Mobilität: Zusammenstellung von Schleichwegen im Stadtgebiet Hennef. (App und pdf. Karten sind auf der Internetseite eingestellt)
-- Bach und Flusspatenschaften (Müllproblematik, freilaufende Hunde, Verhalten bei Niedrigwasser)
-- Geothermie hier: Grundwasserproblematik
-- Grünflächenmanagement der Stadt Hennef (Begrünung Innenstadt, Fassaden)
-- Umsteigen aufs Fahrrad.

AG Blühendes Hennef:
Herr Prof. Jonas stellt die Schwerpunkte für das laufende Jahr vor:
- Vorbereitung einer Pflanzentauschbörse
- Thema Landwirtschaft und Blühstreifen
- Teilnahme am Markt der Möglichkeiten
Schwerpunkt im letzten Jahr war der Wettbewerb „Blühendes Hennef“. Alle Informationen werden immer aktuell auf der Internetseite Arbeitsgruppe BlüHen eingestellt.

TOP 9: Jahresthema 2020
Frau Osterhaus-Ehm erläutert den Vorschlag des Vorstandes „Trinkwasserzugang im öffentlichen Raum“.
Frau Akstinat schlägt vor, sich dem Thema „Verschmutzung durch Zigarettenkippen“ zukünftig ebenfalls zu widmen.
Anschließend wird der Vorschlag des Vorstandes einstimmig angenommen.
Frau Osterhaus-Ehm und Herr Pohl erklären sich bereit, ein Fachgespräch mit den Stadtwerken und /oder Rhenag zu führen, inwieweit der Trinkwasserzugang an öffentlichen Orten realisiert werden kann.
Ideen für Standorte:
Kurpark
Skateranlage
Bahnhof
Hist. Schulhof Westerhausen Friedhöfe
Ideen für Vorgehensweise:
- Aufruf für Freiwillige (Kirchen, Privatleute etc.) die bereit sind, Außenwasserhähne zur Verfügung zu stellen, die dann umgerüstet werden.
- bei der Stadt Köln nachfragen
- Trinkwasserbrunnen 24.de

Ausblick (Stand April 2020): wegen der Pandemie sind die Veranstaltungen in der nahen Zukunft abgesagt, vgl. auch Termine. Wir werden informieren, sobald sich etwas ändert.