Am 08.10.20 fand von 16:00 bis 18:00 Uhr eine Besichtigungstour der Holzhackschnitzelheizanlage (Baubetriebshof) und des Abwasserwerks statt, um mehr zur nachhaltigen Energiebewirtschaftung zu erfahren. Zu dieser Tour waren Bürger*innen vorab eingeladen worden.

Holzhackschnitzelanlage des Baubetriebshofs:

Seit mehreren Jahren betreibt der Baubetriebshof eine Holzhackschnitzelanlage. Mit der daraus gewonnenen Wärme werden die Betriebsräume wie auch die Werkstätten des Bauhofs geheizt.

Das Holz stammt u. a. aus Notfällungen und Bruch. In gewissen Zeitabständen wird das Holz gehäckselt. Dazu kommt ein großausgelegter Häcksler auf den Bauhof. Selbst große Stämme gehen am Stück durch den Häcksler. Die Holzhackschnitzel werden unter einer luftdurchlässigen Plane getrocknet und danach eingelagert. Eine Förderspindel transportiert die Häcksel automatisch in den Brennofen der Anlage.

Der Leiter Baubetriebshof berichtet, dass erst eine gewisse Betriebserfahrung im Laufe der ersten 2 Jahre einen störungsfreien Betrieb ermöglicht hat. So ist es z. B. nicht möglich, Weihnachtsbäume dort zu entsorgen, da der hohe Asche-Anteil, der bei der Verbrennung entsteht, den Betrieb der Anlage stört.

Kläranlage der Stadt Hennef in Hennef-Zentrum:

Hennef verfügt über 2 Kläranlagen. Eine davon liegt nahe des Zentrums. Die Besichtigung führte vom Zulauf des Schmutzwassers bis zu dem Austritt des gereinigten Wassers aus der Anlage.

Zu Beginn des Reinigungsprozesses wird über Schneckenantriebe grober Unrat aussortiert. In Überlaufbecken folgt das Aussortieren von feinerem Schmutz.

Den Klärbecken werden große Mengen Luft zugeführt, damit die Bakterien das Wasser reinigen können. Diese Belüftungsanlagen sind auch der größte Stromverbraucher im Klärwerk.

In den beiden Faultürmen wird entstehendes Gas aufgefangen. Das Gas wird in einem Blockheizkraftwerk verbrannt, so dass sowohl Strom als auch Wärme genutzt werden können. Ein großes Problem sind im Faulturm über die Toilette entsorgte Wattestäbchen, deren Plastikstiele zu einem Blockieren der Anlage führen können.

Vielen Dank an die Mitarbeiter des Baubetriebshofs und des Klärwerks für die tollen Führungen! Wir haben viel gelernt.

Das nächste virtuelle Treffen der AG Klimaschutz ist am Donnerstag, 3.12.20, von 18:00 bis 19:00. Bei Interesse an einer Teilnahme bitte Frau Behrendt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, kontaktieren. Themen werden u. a. sein:
- Rückblick auf 2020 (3 Touren, Kooperation mit Hennef for Future, etc.)
- Fahrrad-Schleichwege-Karte (Stand und weiteres Vorgehen)
- Planung für 2021 bzgl. Touren
- Diskussion möglicher Schwerpunktthemen für die Arbeitsgruppe in 2021