Wie entsteht Geld?
Dokumentarfilm „Oeconomia“ mit anschließender Diskussion im Kur-Theater Hennef

Der Dokumentarfilm „Oeconomia“ der Regisseurin Carmen Losmann thematisiert die Komplexität unseres Finanzsystems und untersucht den Zusammenhang von Verschuldung und gleichzeitig steigendem Wirtschaftswachstum. In 90 Minuten veranschaulicht die Filmemacherin mit Interviews, nachgesprochenen Telefonaten, computergenerierten Bildern und Aufnahmen einer fassadenförmigen Welt die Komplexität unseres Wirtschaftssystems und verdeutlicht die ungleiche Verteilung von Reichtum.
Das Kur-Theater zeigte in Zusammenarbeit mit der Stadt Hennef/der Agenda 21 und Oikocredit den Film am 1. November. Im Anschluss fand eine Diskussion mit Dag Schulze, Akteur im Film Oeconomia, über das bestehende Finanzsystem und mögliche Alternativen mit dem Publikum statt.