Sommerzeit ist Bremsenzeit. Gefürchtet bei Pferdeleuten und vor allem bei den Pferden gehen im Hoch- und Spätsommer die Bremsen auf Beutezug und sind für die Pferde oft eine richtige Qual. Erleichterung soll das Aufstellen von Bremsenfallen bringen. Einige Studien weisen jedoch auf eine geringe Wirkung bzw. Selektivität hin. Da nicht nur Bremsen gefangen werden, sondern überwiegend Insekten anderer Artengruppen, können Bremsenfallen so zum ohnehin schon dramatischen Insektenstreben beitragen.

Die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer (VFD) hat sich damit beschäftigt. Die VFD-Projektgruppe „Insektensterben + Bremsenfallen“ arbeitet mit Wissenschaft, Naturschutzverbänden und Behörden zusammen und hat Tipps für einen insektenschonenderen Einsatz der Bremsenfallen sowie Alternativen in einem Bericht zusammengestellt.

In jedem Fall ist es nun zum Ende der Bremsensaison wichtig, die Bremsenfallen abzuhängen, damit nicht unnötig Insekten in den Fallen sterben müssen. Für die nächste Saison und schaut Euch doch mal die Tipps im Bericht des VFD (VFD - Zwischenbericht des VFD Projekt "Insektensterben + Bremsenfallen“ (vfdnet.de) und weitere Alternativen an (https://vfdnet.de/index.php/nordrhein-westfalen/793-Gesundheits-Tipp-20im-20Juli-3A-20Die-20schwirrende-20Sommerplage).