Am 18 Juni findet in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr der erste Hennefer Klimatag im Stadtzentrum statt. Bürgermeister Mario Dahm eröffnet die Veranstaltung um 10 Uhr. Die Bürger*innen erwartet ein breites Angebot an Informationen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Umweltschutz, erneuerbare Energien und Mobilität. Veranstaltet wird der städtische Klimatag vom Umweltamt der Stadt Hennef.
Info-Stände, Mit-Mach-Angebote und Ausstellungen säumen die Frankfurter Straße zwischen Rathaus und Bahnhofstraße sowie den Willy-Brand-Platz. Parallel dazu bieten die Stabsstelle "Inklusion/Älterwerden" der Stadt Hennef und der Verein „Radeln ohne Alter" auf dem Marktplatz um 14 Uhr die Veranstaltung „Radeln für alle“ an, die im letzten Jahr erstmalig stattfand. Auf dem Marktplatz stehen auch kulinarische Angebote bereit. Auf dem Stadtsoldatenplatz bietet der ADFC eine Fahrradcodierung an. Für Fahrradreparatur ist der Verein „Machwerk“ auf dem Willy-Brand-Platz eine weitere Anlaufstation. Nebenan werden lokale und faire Produkte zum Verkauf angeboten, auch um das zehnjährige Jubiläum der Fairtrade-Prämierung Hennefs zu würdigen.
Entlang der Frankfurter Straße sind Naturschutzverbände, Verkehrsbetriebe, der Landesbetrieb „Forst und Wald“, der Wahnbachtalsperrenverband, verschiedene Arbeitsgemeinschaften der Lokalen Agenda 21 Hennef, die Stadt Hennef, die Energieagentur Rhein-Sieg, die Verbraucherzentrale, das Hochwasserkompetenzzentrum sowie einige Firmen rund um das Thema Klimaschutz präsent. Entlang eines thematischen Fußweges können die Besucher*innen zudem ihren persönlichen CO2-Fußabdruck ermitteln lassen.